Startseite

Ehrenamt gewürdigt

Am Sonntag, den 6.11.2016 wurden im Schloss Menschen geehrt, die schon seit Jahrzehnten ein Ehrenamt in ihrem Verein inne haben.

Insgesamt wurden im Hans Georg Pflüger-Saal im Schloss 18 Persönlichkeiten der Stadt geehrt. Von der Chorvereinigung waren dies Walter Müller und Heide Neugebauer. Während Walter Müller die Medaille von Oberbürgermeister Jürgen Kessing persönlich in Empfang nehmen konnte, war Heide Neugebauer unterwegs um sich um "ihre Kinder" in Tunesien zu kümmern.

Wir danken den beiden für ihren bisherigen Einsatz für den Verein. Ohne die Menschen, die geehrt wurden, wäre eine Stadt nur eine Ansammlung von Häusern, wie OB Kessing in seiner Rede sagte.

Festakt in den Kronensälen

Unsere feier zum 150-jährigen Jubiläum hat großen Anklang bei den Besuchern gefunden. Die Feier darf als "gelungen" betrachtet werden. Viele Gäste blieben auch nach der offiziellen Feier noch im Kronenzentrum auf ein Glas und einen Plausch.

Hier die Reaktionen der Tageszeitungen:

BZ Bilder: Martin Kalb, Text: Rudolf Wesner

LKZ Bild: Holm Wolschendorf, Text: Silke Latzel

Frühlingsanfang im Haus an der Metter

Musikalischer Frühlingsanfang im Haus an der Metter

 

Chorvereinigung Bietigheim sang für Bewohner und Gäste des Pflegezentrums

 Ein trüber, regnerischer Sonntagnachmittag sollte für die Bewohner und Gäste des Seniorenheim „Haus an der Metter“ ein besonderer werden. Lieder vom Leben und vom Frühling sangen die Sängerinnen und Sänger der Chorvereinigung Bietigheim, welche solche musikalischen Besuche initiiert durch die Eintracht Untermberg (Gruppe in der CVB) seit Jahren machen. Sie verzauberten mit ihrem Chorleiter Klaus-Peter Ammer den Sonntag vor dem offiziellen Frühlingsanfang zu einem Tag voller Freude, Lachen und Singen. Die Freude sah man den betagten Bewohnern, welche  zu diesem kleinen Nachmittagskonzert Platz genommen hatten, genauso an, wie der 91 jährigen Mitbewohnerin, die im wunderschönen Innengarten des Hauses mit ihrer Familie ihren hohen Geburtstag feierte. 

„Angesprochen, innerlich abgeholt werden, fühlen, ich bin wertvoll so wie ich bin und kann so Freude verspüren, das ist ein wichtiger Faktor  im Leben eines Menschen“, so Chorleiter Ammer, der die Gäste und Bewohner mit seinen Worten und Hinführungen zu den Liedern wie „Die Rose“, „Schön ist das Leben“, bis hin zum Chorsatz aus Beethovens Chorfantasie „ Schmeichelnd hold und lieblich klingen unsres Lebens Harmonien“ fröhlich unterhielt, sie zum Schmunzeln und Lachen brachte und alle zu eifrigem Mitsingen altbekannter Frühlingslieder anregte. Viele der Zuhörer wurden so mit ihrem Singen zu Mitwirkenden des musikalischen Nachmittags.

 „So lustig war es bei einem Chorsingen in Haus an der Metter noch nie“ sagte der Vorsitzende des Altenheimfördervereins,  Herbert Brennenstuhl , bei seinen Dankesworten an Chor und Chorleiter und so gingen die Sängerinnen und Sängerinnen selbst fröhlich und vergnügt mit dem herzlichen und liebevollen Applaus der Bewohner, Mitarbeiter und Gäste vom Haus an der Metter nach Hause.

  (K-P Ammer)

 

Halb so alt wie sein Verein

Der erste Vorsitzende, Walter Schietinger, feierte am 14. Februar 2012

seinen 75. Geburtstag.  Herzlichen Glückwunsch!

 

Weitere Beiträge ...

  1. Jahreshauptversammlung 2011